Bleib der Hoffnung auf der Spur Bo Hauer
miti unsplash

Hoffnung ist für mich …

Von der Stärke der Hoffnung

Wenn ich jenseits aller Nachrichten auf dieses Jahr zurückblicke, weiß ich, dass es sich lohnt, erwartungsvoll zu sein. Denn ich bin dankbar für alle Begegnungen, für das Vertrauen und auch für die vielen positiven Rückmeldungen. Mein Alltag ist ein steter Wechsel zwischen Desktop, Praxis und meiner Familie. Doch gerade die vermeintlich kleinen Momente der von ‘Mensch zu Mensch’ – Begegnungen lassen mich hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

All die kleinen, großen und wundervollen Bewegungen, die bedeutsamen Wandel erschaffen

Menschen, die sich für das Gleiche einsetzen, sind unschätzbar wertvoll! Mein Herz wird jedes Mal ganz weit, wenn sich Menschen zusammen tun und ein neues Projekt oder eine Gemeinschaftsaktion auf die Beine stellen, um sich für Betroffene einzusetzen. Frei nach ‘Antonio Machado’:

Wege entstehen erst recht dadurch, dass man gemeinsam geht.”

Das gemeinsame Engagement wächst und ermöglicht, den positiven Wandel mitzugestalten – dafür bin ich sehr dankbar.

Folgende Aktionen möchte ich noch besonders erwähnen. Am 13. Dezember veranstaltet ‘Aktion Lichtpunkt’ eine Online-Gedenkfeier mit tollen Gästen und weiteren Highlights. Alle Informationen findest du auf Seite 3 dazu. Eine weitere Aktion ist der online Adventskalender ‘Hoffnungslichter’, initiiert und organisiert von Anja Plechinger und Dr. Anne Bielemeier auf Facebook. Fühl dich herzlich zu diesen Aktionen eingeladen!

Ein weiteres Projekt das mir sehr am Herzen liegt, ist der ‘SterbeNotruf’. Mit der Vision “Kein Mensch soll einsam sterben müssen” hat sich hier ein interdisziplinäres Team gefunden, um virtuelle, digitale und hybride Begleitungen von Sterbenden und Trauernden umzusetzen. Unter der Schirmherrschaft der Bundesregierung und als Teil des WirVsVirus, bauen sie den SterbeNotruf als bundesweit agierende gemeinnützige Organisation auf. Informier dich dazu über einen Klick auf den Namen.

Bleib der Hoffnung auf der Spur

Alles erwähnte gibt mir große Hoffnung. Ich wünsche dir, wenn du Angst vor Weihnachten, oder auch der alles beherrschenden Pandemie haben solltest, dass du einen kleinen Funken findest oder spürst, der dich der Hoffnung auf der Spur bleiben lässt.

Was gibt DIR Hoffnung?
Teile es mit der viaanima-community!

Ich freue mich auf deine Inspirationen.

Alles Liebe,

Bo

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter
Neuanfang

die aktuelle Ausgabe

Brauchst du unterstützung?

Let´s connect

Newsletter
Alle Neuigkeiten und Updates, ganz einfach per Email!