Maria G

Meine Worte tragen jetzt spanische Flügel

Unsere Gefühle tragen immer Gedanken mit sich, welche wir stets üben sollten
auszudrücken. Im besten Fall wird uns das von Anfang an beigebracht.

Als sie plötzlich nicht mehr kam war mir klar es muss etwas Ernstes sein. Ich vertraute
meinem Gefühl und schrieb ihr einmal mehr:


„Ich denke heute Morgen an dich. Du sollst gar nicht antworten. Ich hatte gerade nur das
Bedürfnis dir zu sagen, dass ich an dich denke und mir wünsche, dass es dir besser geht.“

Sie antwortete dennoch und so bekam ich die Möglichkeit noch einmal mit ihr in den Dialog
zu gehen, mir ihre Ratschläge anzuhören aber vor allem ihr zu sagen wie gern ich sie habe.
Als wir die Nachricht bekamen, dass sie friedlich im Kreise Ihrer Familie eingeschlafen ist,
musste ich laut weinen. Danach ging es mir besser und ich empfinde noch heute tiefe
Dankbarkeit meinem Gefühl gefolgt zu sein.

Was ich also an Erfahrung mitnehme und mit euch teilen möchte ist:

Den Gedanken immer Ausdruck zu verleihen, sind sie auch noch so leise oder „nur“ verschriftlicht

Tränen dürfen mal laut und mal leise ein.

Zeit wertvoll ist.

Was ihr Tod mir hier gelassen hat, ist das Bewusstsein, das jede Entscheidung zu einer
Erfahrung wird, welche ein Gefühl produziert und gelebt werden möchte.

Egal ob in der Trauer, in der Liebe oder beim Sterben, im Leben sollten wir immer unseren
Gefühlen lauschen, denn aus ihnen entstehen neue Beziehungen und Erinnerungen.
Und das Schöne daran, wir können diese Erfahrungen jede Sekunde unseres Lebens neu
bespielen, denn Gefühle können auch auf ein Blatt Papier oder in der Musik ihren Ausdruck
finden!

Meine Emotionen wurden zu Worten, welche jetzt bunte Flügel mit spanischen Wurzeln
tragen. Welche Formen und Farben schenkst du deinen Gefühlen?

Maria aus Berlin