+++ DONT MISS viaSHOP ANGEBOTE +++ Die LETZTE viaMAG erscheint am 26. APRIL +++ DAS LEBEN ENDET - DIE LIEBE NIE +++

Die eigene Trauerrede mitgestalten?

IM INTERVIEW MIT TRAUERREDNERIN SARAH YURTÖVEN

Chantal Giehl
Chantal Giehl Podcast Palliativ.Detektiv
Q1 2023

In dieser Podcastfolge sprechen Sarah Yurtöven und ich über die Gestaltung von Trauerreden. Sarah ist Trauerrednerin in Wiesbaden und als @redenschirm auf Instagram unterwegs. Sie erzählt uns, was eine Trauerrede überhaupt ist und warum sie zur Gestaltung eines individuellen Abschieds dazu gehört. Des Weiteren erfahren wir, was außer der Trauerrede noch zur Trauerfeier dazu gehört.

Doch wie kommt es überhaupt zu einer Trauerrede?

Zunächst findet die Kontaktaufnahme zwischen Angehörigen und einem*r Trauerredner*in statt. Daraufhin folgt das sogenannte Angehörigengespräch. Dort erzählen die Angehörigen viel über die verstorbene Person. Sarah sagt sie ist in dieser Situation wie ein Trichter, in den erst mal alle Informationen reingeschüttet werden. Zu Hause setzt sie sich dann hin, filtert diese Informationen und schreibt darauf basierend die Trauerrede.

Außerdem berichtet Sarah in unserem Interview von einer älteren Dame, die sich nicht als Angehörige, sondern für ihre eigene Trauerrede bei Sarah gemeldet hat. Man kann also auch die eigene Trauerrede mitgestalten.

Für weitere Informationen und Wissenswertes rund um die Palliativversorgung schau gerne auf meinem Instagram-Profil @palliativ.detektiv vorbei 🔍

Du kannst die Palliativ.Detektiv Podcastfolge direkt hier hören. Dazu einfach oben links auf den Kopfhörer im Titelbild klicken 🎧 ⬤

Podcast Palliativ.Detektiv
Kommentare anzeigen (0)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner