Cdd20 Pixabay

Wir

Wir lieben, wir trauern,


wir bleiben, wir sind.

Wir wandeln in Form und durch Zeit.


Wir bestehen, wir glauben,

wir hoffen, wir wissen,


dass etwas für immer bleibt.

Luna Nathalie Schön

Endlichkeit und Liebe beeinflussen das Verständnis von Leben massgeblich, was Luna so sehr fasziniert, dass sie über den Tod schreibt. Lange Zeit nur für sich. Doch eines Tages las sie die für ihren Vater verfassten Zeilen vor ihrer Familie. Dadurch war er da, mitten unter ihnen. Obwohl nicht dabei. Diese gespürte Verbundenheit wollte sie unbedingt teilen. Heute weiss sie, dass auch Fremde sich in ihren Worten wiederfinden können.
Luna schreibt immer weiter, da sie trotz intensiver Recherche bis heute keine Antwort für ein gut funktionierendes Leben nach dem Tod eines geliebten Menschen gefunden hat. Ebenfalls führt sie mit einer Freundin das von ihnen gegründete Trauerzentrum Alles & Nixen.
Offenen Herzens und auf der Suche nach allen Facetten von Endlichkeit, Liebe und Leben. Zaubernd mit der Kraft von Worten, im Wissen des damit verbundenen Zusammenhalt von Herzen. Sie versteht, wie Stift und Papier gleichzeitig Heimat, Zuflucht wie Rettung bedeuten können und sich dadurch so viel bewegen darf. Wir entscheiden, was wie bleibt und wie wir Dinge und Gefühle intensivieren und konservieren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

die aktuelle Ausgabe

Brauchst du unterstützung?

Let´s connect

Newsletter
Alle Neuigkeiten und Updates, ganz einfach per Email!